Aktuelles


28.01.2014

Die PEG präsentiert das Stadtregal auf der Baukultur Werkstatt in Berlin, Januar 2014

Über 400 hochkarätige Besucher sind der Einladung der Bundesstiftung Baukultur gefolgt. Das Thema ist gemischte Quartiere. Der Förderverein bat uns, die PEG Ulm mbH, das Stadtregal in Berlin vorzustellen. Geehrt sind wir dieser Einladung gefolgt. 
 
Das Stadtregal beschreibt ein Konversionsprojekt bei dem eine alte Fabrikhalle zu modernen Lofts und Büros umgebaut wurde. Viele Städte in Deutschland haben ähnliche Themen, der Wohnraum ist knapp, alte Fabrikareale, oft in besten zentralen Lagen, liegen brach. Das Stadtregal zeigt wie eine Umnutzung gelingt, insbesondere auch im Hinblick auf die Größe des Areals (Stadtregal, in Summe ca. 50.000 qm). Das Stadtregal wurde zum Vorzeigeprojekt nicht nur für die PEG, sondern auch für Ulm, weit über die städtischen Grenzen hinaus. 
 
Mehr zur Veranstaltung finden Sie unter:
 
http://www.bundesstiftung-baukultur.de
 
 
 
 
Bild: Diskussionsrunde
 

27.01.2014

35 000 Quadratmeter Loftideen zeigt „stadtregal – das Buch“

Das stadtregal Ulm ist ein Gebäudekomplex, der aus einer Brache entwickelt worden ist. Die historische Ulmer Feuerwehrrequisitenfabrik (LKW-Werk) Iveco Magirus wurde hierfür entkernt. Entstanden ist ein Loft-Mix aus LEBEN-WOHNEN-ARBEITEN, der schon während der Bauphase mehrfach ausgezeichnet wurde.
 
Das Buch gibt Einblicke in die spannende Planungs- und Entstehungsgeschichte. Details sind zu erfahren, die sowohl für Architekten und Städteplaner interessant sind – aber auch für Immobilieninteressierte und Bauherren. Dass man auch die Menschen kennen lernt, die sich hier ihr Loft gestaltet haben, ist die Besonderheit des Buches. Es geht somit weit über Einrichtungs- und Dekotipps hinaus, denn: Hinter die Wohnungstür schauen ist erlaubt! 
 
 
Stimmen zum Buch:
„Eine Erfolgsgeschichte auf 140 Seiten“
„Mehr als nur bunte Einrichtungsideen“ 
„Das Buch berichtet über den langen und steinigen Weg der Planer, 
eine Brache zur marktstarken Pocketcity zu entwickeln.“

Bestellen können Sie das Buch für € 19,80 direkt bei uns:
info@peg-ulm.de oder telefonisch unter: 0731-80016-0

 

 

 


09.08.2013

Grundsteinlegung Rathaus Jungingen

Am 19. September feierten wir die Grundsteinlegung des neuen Rathauses in Ulm-Jungingen. Das neue Rathaus findet seinen Platz an zentraler Stelle von Jungingen. Mit seinem Eingang zum neu gestalteten Ortsplatz bildet das Rathaus mit der gewachsenen Bebauung die neue Mitte Jungingens. Die Volksbank als Mieter im neuen Rathaus ergänzt das Serviceangebot für die Junginger Bürger vor Ort.

Begrüßung:

Ivo Gönner, Oberbürgermeister Stadt Ulm

Frau Marion Schindler, Ortsvorsteherin Ulm-Jungingen

Herr Ralph P. Blankenberg, Sprecher des Vorstandes Volksbank Ulm - Biberach

Bild unten: Herr Bried (PEG Ulm mbH) und Herr Gönner (Oberbürgermeister Ulm) schließen die gefüllte Kiste für die Grundsteinlegung. Die Kiste wird baulich im neuen Rathaus integriert. Im Hintergrund sind Herr Blankenberg (Volksbank Ulm-Biberach e.G.) und Herr Fink (Architekt Entwurf, Mühlich, Fink & Partner)