Projekte > Landratsamt Alb-Donau-Kreis

Sanierung und Erweiterung oder Abriss und Neubau?
Immobilien-Wert-Ermittlung als Entscheidungsgrundlage.

Die Kreisverwaltung ist auf 2 Standorte verteilt. Sie plant, die Standorte langfristig zusammenzulegen. Direkt neben dem Landratsamt bot sich das frei werdende Sparkassen-Gebäude in der Hauffstraße für die Zusammenführung der beiden Standorte an. Im Auftrag des Alb-Donau-Kreises untersuchte die PEG das Sparkassen-Gebäude und prüfte, ob die Immobilie sich für die Anforderungen der Kreisverwaltung eignet. Hierzu war eine Umstrukturierung in der Büroorganisation auf ihre Machbarkeit zu prüfen, ebenso eine mögliche Verbindung zwischen den beiden Gebäuden.
Ergebnis: Das bestehende Gebäude wird abgerissen. Bis Juli 2018 soll ein neues Verwaltungsgebäude mit sieben Geschossen und 3200 Quadratmetern Bürofläche errichtet werden.