Blog

PEG baut neue Rettungswache für DLRG

Die alte Rettungswache der DLRG ist in die Jahre gekommen. Die räumlichen Begebenheiten der alten Wache ermöglichen nur schwierig eine zeitgemäße Lebensrettung mit modernster Ausrüstung. Das technische Equipment hat zugenommen, eine sachgerechte Lagerung zur Funktionserhaltung ist unabdingbar. Die Südwest Presse spricht in ihrem Beitrag vom 13. November 2018 deutlich von „maroden“ Gebäuden.

Auf dem heutigen Grundstück ist die Erweiterung nicht möglich, da auf dem Nachbargrundstück der Orange Campus gebaut wird. Somit musste ein geeignetes Grundstück gesucht werden. Dieses Grundstück wurde auf der anderen Seite der Konrad-Adenauer-Brücke, ebenfalls auf Neu-Ulmer Seite, gefunden (sh. oben, rot gekennzeichnet). Für den Orange Campus, wie auch für den DLRG ergeben sich somit Vorteile.

Der Orange Campus erhält den nötigen Platz. Gleichzeitig bekommt der DLRG neue angemessene Räumlichkeiten, ebenfalls wieder direkt an der Donau, auf einem benachbarten Grundstück. Der Gemeinderat hat seine Zustimmung erteilt.

Die Aufgaben des DLRG sind vielschichtig und oft unbemerkt im Hintergrund. Ohne den DLRG gäbe es zum Beispiel kein „Nabada“ – das große Stadtfest für alle Ulmer. Oft als selbstverständlich wahrgenommen leisten viele ehrenamtliche Mitglieder des DLRG ihren Beitrag für ein erfolgreiches Ulmer Stadtfest.

Hier auch mal ein dickes Dankeschön an das langjährige Engagement!

Die PEG plant und baut die neue Rettungswache mit Vereinsgebäude für den DLRG.

 

Die Bilder zeigen die alte Rettungswache des DLRG.
Luftbild: Quelle Google Maps, rot gekennzeichnet: Grundstück für den DLRG-Neubau